Latest News

03.03.2012: Seitdem ich die Auowracks im Walensee bei Murg das erste mal gesehen habe, wollte ich diese fotografieren. Heute war es nun soweit und Simon, Rolf und ich verabredeten uns bei herrlichem Frühlingswetter zu diesem Tauchgang. Treffpunkt war der Parkplatz direkt neben dem Hafen in Murg. Dort wurde zusammen gebaut und dann aufgebrochen zum etwas entfernten Ein-/Ausstieg. Leider hat sich Rolfs neues Trockenhandschuhsystem noch nicht ganz so trocken verhalten wie es gedacht wäre. Aus diesem Grund sind nur Simon und ich weiter in die Tiefe. Auf ca. 35m machten wir Stopp und tauchten Richtung Murg. Wie sich herausstellen sollte, war dies leider ein wenig zu tief, sodass wir nur das letzte von drei Autowracks gefunden hatten: einen alte VW-Käfer. Die Autos wurden von der alten Hauptstrasse her im See versenkt. Ob es sich dabei um Unfälle handelte oder andere Motive... + weiterlesen
20.11.2011: Gestern war ich mit zwei Tauchbolden das erste Mal mit dem Trimix-Gemisch 18/45 (18% Sauerstoff, 45% Helium, 37% Stickstoff) unterwegs. Zum Trimix hinzu wurde eine Dekompression-Stageflasche mit 50%-igem Sauerstoff mitgeführt. Dieser Tauchgang führte uns drei auf gut 60m Tiefe in den Zürichsee und stellt mein bisher tiefster Tauchgang dar. Das Dekompressionsprofil wurde gemäss Deko-On-The-Fly / Ratio-Deko im Kopf gerechnet und getaucht. Hier ein paar meiner gemachten Erfahrungen...   Die Deko-Zeiten, verglichen von Deco-On-The-Fly mit Computerberechnungen z.B. mit der GAP-Software (GF-Modell) oder iDeco (modifiziertes Bühlmann Modell), waren etwas länger und somit konservativer. Dies änderte sich allerdings beim Tauchgang, wo die im Kopf gerechneten Zeiten ziehmlich genau mit der Live-Berechnung des Trimix-Tauchcomputers von Weikamp ü... + weiterlesen
09.11.2011: Vom 5.11.-9.11.2011 nahm ich erneut an einem Tauchkurs der Tec-Tauchorganisation Inner Space Explorers (ISE) teil. Dieses Mal war es der "Exploration Diven 1", welcher von Helmut Sprangler von7oceans in Horgen gegeben wurde. Wie der Name des Kurses bereits sagt, ist dessen Ziel das Erlernen der Grundfertigkeiten für anspruchsvolle Forschungs- und Erkundungstauchgänge. Dazu gehört z.B. das Verlegen von Leinen, Skizzieren-/Schreiben unter Wasser sowie die Verwendung von Mischgasen für das Tauchen in grösseren Tiefen. Der Level 1 des "Exploration Diver" ermöglicht das sichere Tauchen in Tiefen bis 60m (normotoxisches Trimix, z.B. Tmx18/45). Soviel vorweg: es waren fünf sehr intensive Tage! Aber alles der Reihe nach…   Nach kurzem "Willkommen" hiess es für uns drei Tauchschüler... + weiterlesen
22.10.2011: Wie versprochen habe ich die Videoschnippsel von meiner Fotokamera noch zu einem kurzen Filmchen zusammen geklebt. Ihr findet das Filmchen hier in meinem YouTube-Channel… Das Tauchermodel war Thomas Rathmann – danke fürs posen! Aufgenommen wurden die Filmsequenzen mit der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D90 und mit iMovie auf dem Mac zusammen geschnitten. + weiterlesen
20.10.2011: Vom 14. - 16. Oktober 2011 ging es nach mehreren Jahren Abwesenheit für ein Wochenende wieder einmal ins Tessin zum Tauchen und Relaxen. Für diesen Anlass haben Tania und ich mich der Tauchschule Poseidon angeschlossen. Am Freitag Abend fuhren wir ins Tessin wo wir im Hotel Pizze Vogorno in Vogorno einquartierten. Zimmer bezogen und schon ging es zum leckeren Nachtessen. Am Samstag ging es dann in die Verzasca zum Tauchen. Ein paar der Teilnehmer waren das erste mal im Fluss, aber die meisten waren wohl Wiederholungstäter. Da es am Morgen noch etwas bedeckt war, liess ich die Kamera noch im Auto. Als am Nachmittag die Sonne dann doch noch zum Vorschein kahm, durfte die Kamera dann jedoch mit auf einen Tauchgang am Tauchplatz "Posse 2". Nach dem Tauchgang dann gemütlich den Rest des Tages bei leckerem Essen geniessen. Am... + weiterlesen
29.09.2011: Nachdem ich schon seit Jahren mit verschiedenen Gasgemischen tauche und diese teilweise auch selbst Mische (=blend’en), habe ich diesen August die Gelegenheit genutzt und am ISE Gasblender Kurs bei Helmut Sprangler von 7Oceans teilgenommen. Dies einerseits da mich die Kursbeschreibung mit “pragmatischer Ansatz” und “Feld-tauchglich” angesprochen hat und andererseits um auch die Versicherungsfrage beim selber mischen geregelt zu haben. So habe ich mich entschlossen an diesem Kurs teil zu nehmen und den Umgang und das Mischen von den Gasen Sauerstoff, Helium und Argon zu lernen. Wie bei ISE üblich meldete man sich online zum Kurs an. Sobald die Anmeldung definitiv bestätigt wurde konnte man die Kursunterlagen runterladen. Diese galt es dann im Vorfeld des Kurses zu studieren wobei bereits hier auffiel, dass es nicht eine ganze... + weiterlesen
20.08.2011: Im August 2011 waren Tania und ich mal wieder im Zürichzoo und ich hatte natürlich die Kamera wieder mit dabei um etwas zu üben und experimentieren. Die neue Fotobearbeitungssoftware “Aperture” von Apple nahm ich zum Anlass um auch diese Fotos mal noch aus ihrem Rohzustand (RAW) zu pellen. Dabei habe ich vor allem auch die neue Software getestet bzw. kennen gelernt. Soweit bin ich mit dieser Software sehr zufrieden auch wenn ich erst einen Bruchteil der Funktionen kenne bzw. verstanden habe. Es scheint definitiv eine Profi-Software zu sein, die dank der letzten Preissenkung auch für Privatanwender wie mich erschwinglich wurde. Aktuell kostet das Teil noch CHF80.- und ist im Mac App Store erhältlich. Die neue Software deckt einige von mir lange gewünschte Funktionen ab, die in der Nikon-Software nicht enthalten waren und/oder von mir nicht... + weiterlesen
01.08.2011: Tania und ich sind dieses Wochenende von unseren zweiwöchigen Ferien auf Bali (Indonesien) heim gekehrt. Der Urlaub war eine Mischung aus Relax-, Schnorchel und Tauchferien. Geflogen sind wir mit der Singapur Airlines via Singapur wobei die Reise von Tür zu Tür ca. 24h dauerte. Logiert haben wir zwei Wochen lang im Beach Bungalow des Kubu Indah Dive & Spa Resorts. Den Film vom Schnorcheln mit Mantas findet sich hier… Lage/Anfahrt Das Kubu Indah Resort liegt im Nordosten von indonesischen Insel Bali. Vom internationalen Flughafen in Denpasar ist das Resort mit ca. 3h Autofahrt zu erreichen. Empfehlenswert hier ist den Shuttle des Resorts zu buchen da nur wenige Taxifahrer erfreut eine Fahrt in dieses Gebiet machen. Hier eine Übersichtskarte. Das Resort liegt ziemlich ab vom Schuss. D.h. ausgehen und Party sucht man in dieser... + weiterlesen
19.06.2011: Bis jetzt habe ich alles Foto-Know-How aus Büchern und vom Hören-Sagen etc.  Gestern war es nun soweit und ich durfte am ersten Fotokurs teilnehmen. Dieser fand im Zürizoo statt und wurde vom Naturfotograf Edi Day gegeben. Seine Werke gibt es hier zu bewundern. Obwohl das Wetter nicht so mitspielte, trafen wir zehn Teilnehmer uns gut gelaunt und mit Fotoequipment bepackt vor dem Haupteingang des Zürizoo’s. Als alle da waren, ging es zur Theorie. Hier verschaffte sich Edi erst einmal einen Überblick, was die Teilnehmer so an Fotoequipment dabei hatten: es waren ausnahmslos digitale Spiegelreflexkameras (Nikon, Canon und Sony) am Start, was – gemäss Edi – auch gut war, denn eigentlich kann man nur mit diesen ein Photo richtig gestalten. Dann folgte gut eine Stunde Theorie über Blenden, Verschlusszeiten,... + weiterlesen
27.02.2011: Wie versprochen gibt es auch vom gestrigen Tauchgang im Walensee, Schiffstation Betlis einen kurzen Video-Trailer. Auch diesen Tailer habe ich wieder mit iMovie’11 relativ einfach erstellt. Es hätte zwar noch weit mehr Videomaterial aber soll ja kurz und knackig bleiben . Viel Spass beim Gucken! Hier gehts zum Trailer… + weiterlesen

Seiten

Latest News abonnieren