Abtauchen

Nach einigen Wochen Abwesenheit aus den heimischen Gewässern, fand ich gestern morgen wieder mal die Zeit mich mit meinem Buddy Rolf in den Zürichsee zu stürzen. Über 80' blieben wir drin da es angenehm warm war und die Sicht auch einigermassen Ok. Wir traffen einige Hechte in unterschiedlichen Grössen an, doch leider wollte keiner so recht für die Kamera posen. Auch die Schleie liess mich dieses mal nicht nah ran. Eine interessante UW-Bojenkonstruktion traffen wir am Tauchplatz "Matterhorn" in Herrliberg an und im Flachwasser hatte es starke Dünung.

Bilder aus dem Zürizoo

Bienenstock

Einmal mehr war der Wunsch der Tocher für den Papitag der Zoo: Löwen, Tiger und vorallem Affen waren gefragt. Ich habe es mir nicht nehmen lassen doch noch die Kamera einzupacken. Da ich mit Kinderwagen und Wickelzeugs schon genug Material hatte, habe ich nur die Kamera mit dem 70-300mm Tele mitgenommen - keine weiteren Objektive etc. Da Töchterchen immer besser zu Fuss ist, konnte ich mehr Aufnahmen machen als erwartet. Manchmal war sogar fast schon ein Auftrag: "Papi Foto!". Hier ein paar Impressionen.

Pfäffikersee

Nachdem die Regenzeit nun vorüber zu sein scheint, habe ich mich mit der Famillie an den Pfäffikersee gemacht. Mit im Rucksack war die Nikon D90 mit dem universellen 16-85mm Zoom-Objektiv. Die Fernsicht war sehr gut und so habe ich gleich ein paar Panoramas geknipst. Ein paar Impressionen findet ihr in diesem Blog.

Verbesserter Blitzarm

Nach mehreren Wochen Erkältungsbedinger Absezenz vom Tauchen, schützte ich mich gestern mal wieder in die Fluten des Zürichsees mit Michi Spahn und dem Tauchbold Rolf. Dabei war die Kamera, welche ich gemäss meinem früheren Bericht mit einem verbesserten Blitzarm ausgestatten hatte. Genauer habe ich ein Blitzarm-Segment mit einem Float-Arm-Segment ersetzt. Anstatt weiteren Abtrieb generiert dieses Segment 160g Auftrieb. Mach meinen Ausmessungen in der Badewanne und Berechnungen hätte dieses Segment die Kamera inkl. GoPro genau neutral tarieren müssen.

Matterhorn

Heute war ich mit Rolf zusammen seit langem mal wieder am Tauchplatz "Matterhorn" in Herrliberg (Zürichsee) tauchen. DIe Sicht oben war solala dafür unterhalb 10m gut. Allerdings war die Temperatur wieder bei 12°C. Etwas verwirrend, da die Temperatur am Dienstag noch bei 6°C lag. Am letzten Wocheende war dei Temperatur ebenfalls bei 12°C. Wir können uns diese Absenkung der Wassertemperatur um 6°C innert drei Tage sowie des Anstieges selbiger um 6C° innert ebenfalls drei Tage nur durch die Steuerung von Zu- und Abfluss des Zürichsees erklären.

Zürichsee

So langsam wird die Sicht im Zürichsee wieder besser. Also habe ich mal wieder die Kamera mit Weitwinkel-Objektiv (16-85mm) mit auf den allwöchentlichen Tauchbolde Feierabend Tauchgang mitgenommen. Neben ein paar Trüschen auf 40m gabs auf 35m auch wieder den kleinen Hecht wobei 35m doch eher tief für eine Hechtsichtung ist. Im Flachwasser gabs dann noch Turbo-Krebs und einen riesen Brocken von Hecht. Letzteren konnte ich leider nicht gut auf Photo einfangen. Wenn die nächsten Wochen dann die Jungfische da sind und die Sicht noch etwas besser wird ist wieder High-Season im Zürichsee.

Nah dran im ZüriZoo

Auf die Gefahr hin, das es langweitig wird aber ich war mal wieder mit der Familie im Zürichzoo. Dabei war auch die Nikon mit dem 70-300mm Tele Objektiv. Bei vielen Aufnahmen war ich trotz Tele auf minialer Auslösedistanz dran (bei diesem Tele-Objektiv liegt diese bei 2m). Dann noch das Tele ausfahren um möglichst viele Details einzufangen.

Schnappschüsse im Zürichzoo

Heute Nachmittag war mal wieder ein spontaner Besuch im Zürichzoo angesagt. Also schnell entscheiden, was man an Kameraausrüstung einpacken will. Habe mich erneut für die leichte Version entschieden und schnell das Tele-Objektiv montiert und die nackte Kamera mitgekommen. Des Rest der Objektive blieb zuhause. Im Nachhinein hätte ich für die sehr nahen Chameleons wohl doch auch noch gut das lichtstarke 50mm Festbrennweiten-Objetiv gebrauchen können. Aber auch mit dem Tele gab es ein paar passable Bider die ich nicht vorenthalten will.

Abtrieb der Unterwasser-Kamera bestimmen

Meine Unterwasser Kamera Ausrüstung hat seit je her leicht Abtrieb. Je nach Konfiguration (Weitwinkel, Makro, mit GoPro oder ohne) etwas mehr oder etwas weniger. Seit ich dieses System im 2009 in Betrieb genommen hatte, war ich auf der Suche, die Kamera neutral tariert zu bekommen. Eine Kamera, welche Auftrieb hat, mit Abtrieb zu versehen (Blei) wäre nie ein Problem gewesen. Umgekehrt schon. Ich habe ein paar Sachen ausprobiert wie z.B. auch Schaumstroffkörper. Das Problem war jeweilige, dass diese unter Druck (welcher bekanntlich mit zunehmender Tiefe ansteigt) komprimiert wurden bzw.

Tierbilder aus dem Zürichzoo

Beim heutigen Familienbesuch im Züri-Zoo hatte ich mal wieder meine Kamera dabei. Dabei sind mir ein paar coole Motive vor die Kamera. Angefangen haben wir in der Masoala-Halle. Eher zufällig ist es mir gelungen, das "Abschiessen" und Essen eines Käfers durch ein Chameleon Weibchen auf Bildern fest zu halten. Danach - auch sehr selten  - haben wir an einem Baum noch einen Tausendfüssler gefunden. Bei Tigers gabs kurz vor unserem Besuch Essen und der Schneeleopardin war auch wohl.

Seiten

Marc's Tauchfotos RSS abonnieren