Schweiz

Zürichsee

So langsam wird die Sicht im Zürichsee wieder besser. Also habe ich mal wieder die Kamera mit Weitwinkel-Objektiv (16-85mm) mit auf den allwöchentlichen Tauchbolde Feierabend Tauchgang mitgenommen. Neben ein paar Trüschen auf 40m gabs auf 35m auch wieder den kleinen Hecht wobei 35m doch eher tief für eine Hechtsichtung ist. Im Flachwasser gabs dann noch Turbo-Krebs und einen riesen Brocken von Hecht. Letzteren konnte ich leider nicht gut auf Photo einfangen. Wenn die nächsten Wochen dann die Jungfische da sind und die Sicht noch etwas besser wird ist wieder High-Season im Zürichsee.

Tierbilder aus dem Zürichzoo

Beim heutigen Familienbesuch im Züri-Zoo hatte ich mal wieder meine Kamera dabei. Dabei sind mir ein paar coole Motive vor die Kamera. Angefangen haben wir in der Masoala-Halle. Eher zufällig ist es mir gelungen, das "Abschiessen" und Essen eines Käfers durch ein Chameleon Weibchen auf Bildern fest zu halten. Danach - auch sehr selten  - haben wir an einem Baum noch einen Tausendfüssler gefunden. Bei Tigers gabs kurz vor unserem Besuch Essen und der Schneeleopardin war auch wohl.

Macro's aus dem Zürichsee

Nachdem ich seit Anfangs Jahr wiederholt etwas mit Erkältungen zu kämpfen hatte, war es gestern endlich mal wieder soweit, dass ich ins Wasser - genauer ins Zürichseewasser - gekommen bin. Ich wollte die Gelegenheit nutzen und endlich mal wieder die Kamera mitnehmen. Gemäss Recherchen war allerdings nicht mit guten Sichtverhältnissen zu rechnen. Aus diesem Grund entschied ich mich die 60mm Makro-Linse zu montieren.

Video zum Tauchbolde Verzasca Weekend 2013

Endlich konnte ich mir durchringen und das Video-Material vom Verzasca-Weekend der Tauchbolde vom Herbst 2013 zu schneiden. Zu Dritt gingen wir für zwei Tage ins Tessin wobei uns das Wetter nur am Samstag wohl gesonnen war. Am in der Nacht auf Sonntag und den ganzen Sonntag hat es mehr oder weniger stark geregnet. An ein Tauchen in der Verzasca war da nicht mehr zu denken.

Jahresabschluss-Tauchgang

Zusammen mit Sandra und Patrick habe ich das Tauchjahr 2013 im Vierwaldstättersee mit einem Tauchgang am Tauchplatz "Unterwilen" abgeschlossen. Da wir noch Deko-Flaschen zu leeren hatten und die Sicht gut für Foto/Video war, haben wir etwas Ausrüstung in den See geschleppt: 3x Doppelgerät, 3x Deko-Stage, 2x GoPro (1x mit Video-Leuchten), 1 Spiegelreflexkamera.

Baby-Hechte

Diesen Herbst/Winter hat es am Tauchplatz Terlinden von 3-5m relativ viel Seegras, welchs auch bei den kälteren Wassertemperaturen nicht - wie üblich - zu verschwinden scheint. Dieses Seegras dient jetzt als Versteck für zahlreiche Junghechte. Zahlreich heisst in diesem Fall, dass es vorkommt, dass man 4-5 Junghechte auf einen Blick sieht. Pro Tauchgang sind 10-20 Junghechte keine Seltenheit. Bei Nachttauchgängen sieht man die Hechte gut im Lichte der Tauchlampe da Ihr Haut reflektiert.

Verzasca Weekend 2013

Zum Abschluss meiner Herbstferien ging es mit den Tauchbolden ins Tessin. Übernachtet wurde direkt im Verzasca-Tal wo auch die Tauchgänge in der Verzsaca geplant waren. Am Freitag Nachmittag war allgemeine Anreise mit Kind und Kegel. Am Samstag war dann Tauchen in der Verzasca angesagt und am Sonntags gings in Folge intensiven Regens frühzeitig wieder Richtung Norden.

Ebenalp, Wildkirchli, Aescher

Diesen Sonntag hat uns das schöne Wetter mal wieder in die Berge gezogen. Genauer gesagt ins Appenzell wo wir mit der Seilbahn auf die Ebenalp hoch sind. Von dort ging es runter zu den prähistorischen Wildkirchli-Höhlen und dann weiter zum an den Fels gebauten Gasthaus "Aescher". Nach gut bürgerlichem Mittagessen ging es vom Aescher zu Fuss runter nach Wasserauen über (gefühlt) tausende Treffenstufen. Der Kleinen die im Rucksack den Abstieg verschlafen hat, war die Stufen egal - Tania's und meinen Beinen nicht: auch zwei Tage später haben wir noch Muskelkater.

Video des Wracks in Horgen

Wie angekündigt habe ich auch noch die Clips von meiner GoPro Hero3 Black-Edition Kamera zu einem kleinen Video verarbeitet. Da das Wrack auf knapp 50m Tiefe liegt, wurde mit einem 21/35 Trimix und als Deko-Gas mit 50% Sauerstoff getaucht. Der Tauchgang dauerte ca. 75 Minuten. Die Sicht unten war ok aber nicht gut. In der Sprungschicht von 9-15m war nicht viel zu sehen (Blindflug).

Schiffwrack im Zürichsee

Wie zuvor geschrieben, konnten mein Buddy Pady und ich im Rahmen des 7Oceans Tek-Event 2013 das Schiffwrack in Horgen betauchen. Das Schiff war zum Lastentransport gebaut worden, soll aber angeblich direkt beim Stapellauf gesunken sein. "Hoppala" kann man da nur sagen. Nach einigem Nachforschen hatte das Team von 7Oceans das Wrack vor ein paar Jahren wieder gefunden und es im Rahmen des damaligen Tek-Events präsentiert. Leider hatte ich bis anhin keine Gelegenheit das Wrack zu besuchen, aber das hat sich heute geändert.

Seiten

RSS - Schweiz abonnieren