Schweiz

Video: Trimix Tauchgang an der Halbinsel Au

Letzte Woche war ich zusammen mit meinem Trimix-Kurskollege Patrick Sigrist mal endlich wieder Trimix-Tauchen (aka Mischgas-Tauchen). Der Tauchgang wurde an der Halbinsel Au bei Wädenswil im Zürichsee durchgeführt. Getaucht wurde für 20 Minuten auf 60 Meter Richtung Rapperswil mit einem 18/45 Trimix (18% Sauerstoff, 45% Helium; der Rest ist Stickstoff) und für die Deko einem 50% Sauerstoff. Ich hatte das erste mal die GoPro auf einem 60 Meter Trimix-Tauchgang und kann die Herstelleranhaben "Dicht bis 60 Meter Tiefe" somit bestätigen ;-)

Dive & Grill am Zürichsee

Diesen Sonntag haben sich ein paar Tauchbolde inkl. Familien auf den Weg an den Zürichsee - genauer gesagt den Tauchplatz Terlinden in Küsnacht gemacht. Neben Grill und Familie waren bei mir auch Trimix-Equipment und Photo&Video mit dabei; also maximale Zuladung. Die Tauchgänge führten uns zwei ma lauf 45 Meter. Dazwischen gab's eine ausgiebiges Grillen wofür ich den Gasgrill mal wieder mit an den See nahm. Auch die Krabbel- und Watschel-Abteilung war sehr beschäftigt. Zum Abschluss gings dann zum fast schon obligate Glace-Essen. Bilder der beiden schönen Deko-Tauchgänge gibs hier.

Bilder aus dem Zürichsee

Hier noch ein paar Bilder von vorletzter Woche. Geschossen wurden sie am Tauchbolde-Dienstagstauchen im Zürichsee. Meine Buddys waren Bettina und Christina. Ich war sozusagen der Tauch-Hahn im Korb. Aufgenommen wurde alles mit der Nikon D90 und dem 16-85mm Weitwinkel bei guten Sichtverhältnissen am Tauchplatz Matterhorn in Herrliberg.

Verstärkung bei den Tauchbolden-Fotografen

Beim gestrigen Tauchbolde-Feierabend-Tauchgang war Dani das erste mal mit seinem neuen Kamera-Equipment mit dabei und verstärkt ab jetzt die Fotografen-Abteilung unserer Tauchgruppe. Eine Nikon 800 im edlen Seacam-Gehäuse mit passem Blitz taucht jetzt also auch mit im Zürichsee. Bin ja schon ein bisschen neidisch...

Video aus dem Zugersee, Tauchplatz "Chlausenegg"

Der zweite Tauchgang am Pfingstmontag fand ebenfalls im Zugersee statt. Genauer am Tauchplatz "Chlausenegg" welcher zwischen Walchwil und Arth liegt. Gleich neben dem Parkplatz geht eine Treppe in den See an deren Ende gleich eine Steilwand beginnt, die weit runter geht. Auf gut 40m Tiefe ragt ein grosser, umgekippter Baum in den See hinaus. Auch bei diesem Tauchgang war die kleine GoPro Cam wieder huckepack auf dem "grossen" Fotokamera mit dabei. Den entschandenen Video-Clip findet Ihr hier...

Video "Zigeunerplatz" bei Walchwil, Zugersee

Pfingstmontag war wieder Tauchtag. Erneut ging es mit meinem Buddy Rolf an den Zugersee wo aktuell relativ gute Sichtweiten herrschen. Entsprechend voll waren die Tauchplätze, sodass man unter Wasser nicht alleine war. Dieses mal war die GoPro-Cam auch das erste mal fix am Fotoequipment montiert. Somit war das auch ein Test-Tauchgang für den neuen Setup, welcher sich gut bewährt hat. GoPro für HD-Fischaug-Videos und Nikon D90 für Photos; ein guter Hobby-Setup.

Video "Zugersee"

Die neue GoPro Hero 3 Black-Edition war auf ihrem ersten Tauchgang dabei um sie zu testen und erste Erfahrungen zu sammeln. Getaucht habe ich mit meinem Buddy Rolf am Tauchplatz "Strick" und am "Baumgärtli" im Zugersee. Die Aufnahmen habe ich einem kurzen Videofilmchen zusammen geschnitten. Fazit: es ist noch kein (Video-)Meister vom Himmel gefallen. Also: fleissig üben. Die GoPro Hero3 hat mich aber schon mal positiv überrascht und künftige Clips werden wohl besser als mittels der bisher verwendeten Video-Funktion meiner Nikon.

Abtauchen an der Axenstrasse

Nachdem ich die Kamera schon eine Weile nicht mehr mit zum Tauchen genommen hatte, wollte ich dies unbedingt mal wieder tun. Da die Sichtweiten im Zürichsee aktuell sehr bescheiden sind, haben mein Tauchbuddy Rolf und ich uns entschieden die angeblich guten Bedingungen im Vierwaldstättersee auszunutzen und sind an die Axenstrasse, genauer gesagt zum "Schifernerenegg"-Tunel, gefahren, an dessen südlichem Ende ein bekannter Steilwand-Tauchplatz ist.

Autowracks im Walensee zum Zweiten

Gestern gingen Rolf und ich bei herrlichen Sommerwetter spontan an den Walensee tauchen, da von diesem sehr gute Sichtweiten gemeldet wurden. Bei der Auswahl der Tauchplätze sind wir erneut auf “Hafen Murg” gekommen, da Rolf die Autowracks, welche dort auf knapp 30m Tiefe liegen, noch nie gesehen hat und ich nochmals etwas Fotos machen wollte.

Autowracks im Walensee

Seitdem ich die Auowracks im Walensee bei Murg das erste mal gesehen habe, wollte ich diese fotografieren. Heute war es nun soweit und Simon, Rolf und ich verabredeten uns bei herrlichem Frühlingswetter zu diesem Tauchgang. Treffpunkt war der Parkplatz direkt neben dem Hafen in Murg. Dort wurde zusammen gebaut und dann aufgebrochen zum etwas entfernten Ein-/Ausstieg.

Seiten

RSS - Schweiz abonnieren